Ahn*innenritual

Zu Samhain gilt es die Vorfahren zu ehren, sie einzuladen und an den Festen teilnehmen zu lassen, mit ihnen Zwiesprache zu halten. Wir können sie um Beistand, Rat und Schutz bitten.

Zu unserem letzten Ahn*innenritual brachte jede* eine Foto von einem lieben bereits verstorbenen Menschen mit. Wir gestalteten einen Ahn*innenaltar, erzählten von unseren Verstorbenen …

… und bereiten zusammen eine Mahlzeit zu,  zu der wir die Verstorbenen einluden. Bereits beim Kochen und während des Essens erzählten wir uns gegenseitig, was wir an den eingeladenen Gästen besonders mochten oder was wir mit ihnen erlebt haben. So waren sie gegenwärtig und Teil unseres Ahn*innenfestes.

Termin: 31.10.2020